Wat kommt

14.07.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
21.07.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
28.07.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
04.08.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
11.08.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
18.08.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
25.08.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
01.09.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
08.09.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
15.09.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
22.09.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
29.09.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)
06.10.2020 Chorproben MUHsiChor (19:30 - 21:30)

Wann warst du eigentlich das letzte Mal in Jüterbog?

07.10.2015

Die mittelalterliche Hauptstadt des Flämings ist ein wirklich netter Ort mit vielen kleinen Läden in der historischen Innenstadt. Ja, gut, man muss schon Zeit haben, dort spazieren zu gehen, wenn die Geschäfte geöffnet haben, oder besser noch, wenn Markttag ist. Und bei Sonnenschein ist es natürlich noch viel schöner.

Aber im Ernst: Mit dem Auto ist es von Schlalach aus nur eine halbe Stunde, und zwischen all den gemütlichen Cafés und gepflegten Parkanlagen kann wirklich schöne Stunden verleben. Wer es sportlich mag, kann sich von hier aus auch direkt auf das Fahrrad oder die Inline-Skates schwingen und über den Fläming-Skate düsen.

Seit kurzem gibt es auch einen alternativen Stadtführer, der im Rahmen des Projekts „Unsere Stadt, wie wir sie lieben – Lieblingsorte in Jüterbog“ entstanden ist. Ein halbes Jahr lang arbeiteten Jüterboger Schüler/-innen gemeinsam mit hier wohnhaften Senior/-innen an dem Stadtführer, bei dem es nicht wie üblich um Referate über die ältesten Bauwerke der Stadt ging. Nein, vielmehr stellen die Beteiligten ihre Lieblingsorte in Jüterbog und den umliegenden Ortsteilen vor. Darunter befinden sich u. a. Spiel- und Sportanlagen, ein Gesundheitsgarten und mehrere Teiche.

Die Jugendlichen erarbeiteten Texte zu ihren eigenen Lieblingsplätzen und führten Interviews mit älteren Einwohner/-innen zu deren bevorzugten Orten. All das wurde auf mp3-Player aufgenommen, die ab sofort als Audioguides in der Stadtinformation kostenlos zur Ausleihe bereitstehen. Begleitend wird ein Stadtführer in Fächerform ausgegeben, der weiterführende Informationen sowie einen Lageplan enthält.

Ab dem 24.10.2015 befinden sich die Stadtführer im Café „Die Förste“– sodass selbst, wenn sich das Wetter mal nicht für einen Spaziergang eignet, man sich hier in aller Ruhe bei einem warmen Kakao und selbstgebackenem Kuchen die Interviews anhören und den Fächer durchblättern kann. Der Ausleihort soll in den kommenden Monaten alle vier Wochen wechseln, um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu geben ihn zu nutzen.

Also, wenn ich das nächste Mal Besuch aus der Hauptstadt bekomme, dann weiß ich schon, wohin ich mit ihm fahre…

Zurück