Wat kommt

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Was wäre, wenn hier und heute?

24.12.2014

Für das diesjährige Krippenspiel werden noch Darsteller gesucht

Bereits im vergangenen Jahr hat Gérald Klein das Krippenspiel für den Schlalacher Weihnachtgottesdienst am Heiligen Abend inszeniert. In einigen Wochen will er an diesen Erfolg anknüpfen und schreibt das Stück diesmal auch gleich selbst. Der Titel steht schon fest: "Was wäre, wenn hier und heute?" Es handelt sich dabei um eine Adaption des klassichen Stoffes, in welchem die Umstände der Geburt und ersten Lebensstunden des Religionsstifters des Christentums beschrieben wird.

Die Proben haben heute, 15.11., gerade erst begonnen, und die kleine Gruppe der Darsteller würde sich über Unterstützung aller Art sehr freuen. Neben weiteren Akteuren (Bühnenerfahrung nicht erforderlich) werden helfende Hände bei der Zusammenstellung der Kostüme, der Herstellung von Requisiten und bei der technischen Umsetzung am 24.12. benötigt. Geprobt wird immer Samstags ab 9 Uhr.

Schon vor zwei Jahren haben wir ein unterhaltsames und gleichzeitig zum Nachdenken anregendes Krippenspiel in kleiner Besetzung gesehen, das großartig gelungen war. Und selbstverständlich hängt die Güte eines Stücks nicht von der Anzahl der Darsteller ab. Andererseits ist der Weihnachtsgottesdienst der bestbesuchte des ganzen Jahres, und das Krippenspiel das Highlight, auf das sich die ganze Gemeinde freut - und da wäre es doch schön, wenn dieser wichtige Teil der Dorfkultur von vielen verschiedenen Händen getragen würde.

Bereits im vergangenen Jahr hat Gérald Klein das Krippenspiel für den Schlalacher Weihnachtgottesdienst am Heiligen Abend inszeniert. In einigen Wochen will er an diesen Erfolg anknüpfen und schreibt das Stück diesmal auch gleich selbst. Der Titel steht schon fest: "Was wäre, wenn hier und heute?" Es handelt sich dabei um eine Adaption des klassichen Stoffes, in welchem die Umstände der Geburt und ersten Lebensstunden des Religionsstifters des Christentums beschrieben wird.

Die Proben haben heute, 15.11., gerade erst begonnen, und die kleine Gruppe der Darsteller würde sich über Unterstützung aller Art sehr freuen. Neben weiteren Akteuren (Bühnenerfahrung nicht erforderlich) werden helfende Hände bei der Zusammenstellung der Kostüme, der Herstellung von Requisiten und bei der technischen Umsetzung am 24.12. benötigt. Geprobt wird immer Samstags ab 9 Uhr.

Schon vor zwei Jahren haben wir ein unterhaltsames und gleichzeitig zum Nachdenken anregendes Krippenspiel in kleiner Besetzung gesehen, das großartig gelungen war. Und selbstverständlich hängt die Güte eines Stücks nicht von der Anzahl der Darsteller ab. Andererseits ist der Weihnachtsgottesdienst der bestbesuchte des ganzen Jahres, und das Krippenspiel das Highlight, auf das sich die ganze Gemeinde freut - und da wäre es doch schön, wenn dieser wichtige Teil der Dorfkultur von vielen verschiedenen Händen getragen würde.

Zurück